GYOZA Teigtaschen mit Lupinenfüllung

ZUTATEN
Teig
200g Weizenmehl
160ml Wasser
1 Prise Salz
Füllung
200g LupinenGESCHNETZELTES 
1/4 Chinakohl
2cm Ingwerwurzel
1 Knoblauchzehe
2-3 Lauchzwiebeln
1 TL Sesamöl (geröstet)
1 TL Sojasauce
1 Prise Pfeffer
Salz
Sauce
20ml Sojasauce
10ml (Reis)essig
½ TL Sesamöl (geröstet)
1 Spritzer Tabasco
Zutaten für Teig mischen und gut durchkneten. Der Teig sollte weich, aber nicht klebrig sein. Daraus Rollen formen und mit Tuch zugedeckt 30min stehen lassen.
Chinakohl waschen, alle Blätter mit Salz bestreuen und dicht gepackt in eine Schüssel legen, 15min ziehen lassen, Salz abwaschen, gut auspressen, fein schneiden. Alberts LupinenGESCHNETZELTES fein schneiden. Lauchzwiebel in schmale Ringe schneiden. Knoblauch sehr klein schneiden. Ingwer reiben. Sesamöl, Sojasauce und Pfeffer zugeben und alles gut mischen.
Vom Teig Scheiben abschneiden und zu dünnen Platten von 10cm Durchmesser ausrollen. Alternativ Teig ausrollen und mit Form ausstechen.
Die Füllung in die Mitte der Teigplatten geben, diese zu halbkreisförmigen Taschen zusammenklappen und die Ränder gut zusammendrücken. 
Bei sehr dünnem Teig, vorsichtig von 3 Seiten anbraten. Bei festerem Teig, die Taschen in die Pfanne stellen und mit Öl anbraten, ohne sie zu bewegen. Wenn der Taschenboden schön braun ist (siehe Bild), dann ca. 1,5 cm Wasser in die Pfanne geben und abgedeckt kochen lassen, bis das Wasser verdunstet ist.
In der Zwischenzeit die Zutaten zur Sauce mischen. Die Sauce nach Belieben über die servierten Gyoza geben.

 

Bild: Fotolia